Foto: Jens Schulze / Landeskirche Hannovers

Brot für die Welt

Und Gott der Herr setzte den Menschen in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte. (1 Mose 2,15)

Liebe Gemeinde,

eine Erfahrung, die wir mit der Covid-19-Pandemie gemacht haben, ist, dass die Pandemie uns alle betrifft. Ebenso ist es mit der Klimakrise. Wir Menschen leben auf dieser Erde auf einem Planeten. Zu biblischen Zeiten war zwar das Klima, so wie wir heute darüber sprechen, noch nicht im Bewusstsein. Aber dass es eine Atmosphäre gibt, die lebenswerte Temperaturen für eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt ermöglicht, war den Menschen als ein wahres Wunder bewusst. Daher haben sie es als kostbares Geschenk und großartige Schöpfung Gottes beschrieben. Aus der biblischen Schöpfungsgeschichte im 1. Buch Mose höre ich den Auftrag für uns alle heraus, von einer Ausnutzung zu einer Wertschätzung unserer natürlichen Ressourcen zu kommen. Wir haben die Erde von Gott anvertraut bekommen, um von ihr und auf ihr zu leben, in Gottes Gegenwart. Die uns umgebende Natur- und Tierwelt ist Mitgeschöpf und nicht weniger wichtig als wir.

Projekt in Bangladesch

„Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ - so heißt das Motto der 63. Aktion von Brot-für-die-Welt. Der Klimawandel betrifft uns alle, jedoch nicht gleichermaßen. Die Überschwemmungen im Westen Deutschlands haben uns gezeigt, dass nicht nur der globale Süden von schweren Wetterereignissen betroffen ist. Doch die Menschen auf der Südhalbkugel leiden besonders stark unter den Klimaveränderungen, obwohl sie am wenigsten zu ihrer Entstehung beitragen. Brot-für-die-Welt schärft in diesem Jahr das Bewusstsein für eine globale Solidarität auch in der Klimakrise. Das Projekt in Bangladesch, das wir in diesem Jahr zu Weihnachten unterstützen, informiert uns über die Überschwemmungen dort und die Hilfen für salzresistentes Saatgut zum Reisanbau und wie wichtig ist es, dass die Menschen auch von uns Unterstützung erfahren, finanziell und im Gebet. Mehr Informationen und Spendentüten liegen im Gemeindehaus bereit.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit, bleiben Sie gesund.

Ihr Pastor Dr. Frank Foerster

Brot für die Welt - Logo mit weißem Hintergrund
Quelle: Brot für die Welt