Foto: Jens Schulze / Landeskirche Hannovers

„Quer gedacht“

Jahreslosung 2020 (Januar 2020)

Glaube - Teaser
Grafik: GEP

Glaube gehört zur Kirche. Aber auch das Gegenteil? In der Bibel lese ich eine Geschichte, in der beides zusammengeht.

Mehr ...

Nicht vom Brot allein (Oktober 2019)

Erntedank - Teaser
Foto: epd bild/Neetz

Erntedank wird in diesen Tagen gefeiert. In den Kirchen liegen auf dem Altar neben der Bibel  Brot, Früchte und andere Erntegaben. Auch auf unserem Altar lag ein Laib Brot neben der Bibel. „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein,“ sagt Jesus, „sondern auch von Gottes Wort.“

Mehr ...

Bei uns summt und brummt es (August 2019)

Bienenstöcke und Eichen - Teaser
Foto: GunterM

Sechs Bienenvölker haben seit kurzem im Kirchgarten hinter unserem Gemeindehaus ein Zuhause. Unter einer mächtigen Eiche und mit vielen Blumen und Blüten in der Nähe richten sich die umtriebigen Tierchen ihre Bienenstöcke ein. Ein Imkermeister wird regelmäßig nach den jungen Völkern sehen und sie bald schon auf den Winter vorbereiten.

Mehr ...
quer gedacht - Blumen am Wegesrand - Teaser
Foto: Lotz

Sprung in der Schüssel (Juni 2019)

Wir Menschen sind verschieden. Manchmal fällt uns das unangenehm auf. „Du hast ja eine Macke“, sagen wir dann leichthin. Da kommt uns einer dumm oder wir ärgern uns über den Fehler des anderen. Oft halten wir uns dann für etwas Besseres. Eine kleine Geschichte aus China zeigt aber, dass dieses ein Irrtum sein kann.

Mehr ...

Osterbotschaft (April 2019)

Ostereier - Teaser
Foto: GunterM

Kurz vor dem Fest sieht man sie wieder: die Osterbäume. Ich finde, es ist ein schöner Brauch, in diesen Tagen bunte Ostereier an die Zweige zu hängen, im Garten oder drinnen. Behängt vor allem mit selbstbemalten, individuell gestalteten Eiern, sind sie nicht nur ein hübscher Anblick. Die Ostereier gelten als Zeichen der Fruchtbarkeit und stehen für den Sieg des Lebens über den Tod.

Mehr ...

Carpe diem - Nutze den Tag (Februar 2019)

In den Bergen
Foto: Lotz

Carpe diem - „Nutze den Tag“, sagten die alten Römer mit einem Sprichwort, und als ich es als Jugendlicher zuerst hörte, dachte ich, damit sei gemeint, den Tag möglichst gut auszunutzen: man solle sich den Tag vollpacken, möglichst viel erledigen, viel erreichen.

Nach diesem Motto leben viele, und ich manchmal auch. Es ist ja oft tatsächlich viel zu tun. Dass es auch Pausen gibt und dass eine Zeit des Nichttuns produktiv sein kann, lernte ich erst später.

Mehr ...

Advent und die Krippe (Dezember 2018)

Adventskranz mit 4 Kerzen
Foto: epd bild

Endlich Advent. Vier Sonntage bis Weihnachten. Trotz allen Trubels bis dahin freue ich mich auf diese Zeit. Denn jetzt kann ich endlich wieder in der Kammer nach der Weihnachtskrippe suchen. Ich freue mich schon, sie wieder aufzubauen: mit Stall, Maria und Josef, dem Jesuskind in der Krippe, den Hirten und natürlich als Tieren Ochse und Esel. Die Heiligen Drei Könige kommen später hinzu.

Mehr ...
Schutzengel - Psalm 91,11
Grafik: Dathe

Engel (September 2018)

„Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen“, lautet ein beliebter Taufspruch (Psalm 91,11). Eltern wählen ihn aus, weil sie ein Gespür dafür haben, wie viel Schutz und Bewahrung ihre Kinder brauchen. Es ist für sie beruhigend, einen Schutzengel an ihrer Seite zu wissen.

Mehr ...

Der Leben ist herrlich (April 2018)

Frühlingszweig
Foto: Lotz

Der Frühling kommt. Das Wetter meint es gut. Nach einem schönen Spaziergang denke ich: Das Leben ist doch herrlich! - Doch offenbar denken viele anders. In der Straßenbahn oder beim Einkaufen höre ich: es wird viel gemeckert. Viele sind unzufrieden und beschweren sich über alles Mögliche.

Mehr ...

Lebensspendendes Wasser (Dezember 2017)

Ein neues Jahr beginnt in wenigen Stunden. Was wird es uns bringen? Ich stelle mir vor: ich bin ganz frei zu entscheiden, was ich mit diesem neuen Jahr anfange. Neues wagen, mich ins Abenteuer stürzen, neue Freunde finden?

Mehr ...

Helfende Hände (Juli 2017)

In vielen Vereinen und auch in unserer Kirchengemeinde gibt es viele helfende Hände. Ich bin froh, dass es sie gibt: Menschen, die mitmachen, mitdenken und zur Stelle sind, wenn Hilfe gebraucht wird. Durch sie kann die Hoffnung wachsen, dass vieles möglich ist, wenn wir gemeinsam etwas anpacken.

Mehr ...

Osterpredigt des Kirschbaums (April 2017)

Ostern ist unser wichtigstes Kirchenfest. Auferstehung heißt: dass Lebens aus dem Tod kommt. Davon kann ich doch nichts sehen, sagen einige. Jesus, der von den Toten aufersteht - das  passt nicht zu unserer Erfahrung. Aber es gibt auch dies: Ein alter Kirchbaum blüht in unserem Garten. Seine weiße Blütenpracht leuchtet gerade jetzt zu Ostern in strahlendem Weiß. Martin Luther hat über den Kirschbaum einmal eine Predigt über die Auferstehung gehalten.

Mehr ...

Neuer Geist (Dezember 2016)

Zu Beginn eines neuen Jahres wünschen wir uns, es möchte friedlicher zugehen, als im vergangenen Jahr. Wird sich diese Hoffnung erfüllen? Was erwartet uns?

Mehr ...