Gottesdienste

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Gemeindemitglieder

Unter Beachtung aller aktuellen Hygiene- und Abstandregeln während der Corona-Pandemie feiern wir sonntags Gottesdienste in der St.-Pauluskirche.
Es findet zur Gottesdienstzeit ein Gottesdienst in kürzerer Form statt, es wird gut gelüftet und es gilt wegen der gebotenen Abstände eine eingeschränkte Teilnehmerzahl. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Wir bitte darum, die Kontaktdaten anzugeben. Die Kirche ist danach noch zum stillem Gebet geöffnet.
Wer den Gottesdienst nicht in Präsenz besuchen mag, kann nach dem folgendem Muster auch eine Andacht zuhause halten. Bitte beachten Sie: ein solcher kleiner Gottesdienst zu Hause muss nicht perfekt sein! Im Gegenteil: Sie sind da, um vor Gott mit einer Andacht beschenkt zu werden!

Was Sie dafür brauchen sind:

  • Eine Kerze,
  • Eine Bibel,
  • Zeit für Gott und sich,

Ihr Pastor Frank Foerster

Die Feier des Abendmahls gehört zum Auftrag der Verkündigung in Wort und Sakrament. Darin erfahren wir die Gemeinschaft im Glauben mit Christus und untereinander. Zugleich ist Christus auch im verkündigten Wort ganz gegenwärtig. Daher sind auch Gottesdienste ohne Abendmahlsfeier im vollen Sinne Gottesdienste.
 
Unter den gegenwärtigen Bedingungen, in denen den Aspekten von Abstandswahrung und Hygiene eine besondere Aufmerksamkeit zukommt, verzichtet die Gemeinde vorerst darauf, das Heilige Abendmahl im Gottesdienst zu feiern. Wir hoffen, dass es bald wieder in der gewohnten Weise möglich sein wird.
 

Zum Thema: Abendmahl mit Traubensaft oder mit Wein? Mehr lesen ...

Südliche Nachbarschaft - Gottesdienste

Vier Gemeinden (Martinsgemeinde in Engelbostel, Zum Guten Hirten in Godshorn, Emmausgemeinde in Wiesenau und St.-Paulusgemeinde in Langenforth) haben ab Januar einen gemeinsamen Gottesdienstplan.

Mehr ...